Sie wollen Ihr Kind taufen lassen

Wir freuen uns mit Ihnen über die Geburt Ihres Kindes und wünschen Gottes Segen für Sie und Ihr Kind.

Wenn Sie beabsichtigen, Ihr Kind in der katholischen Kirche taufen zu lassen, informiert Sie dieser Brief über die Schritte, die wir mit Ihnen in Peißenberg und Forst gehen möchten.

Das Team vom TaufTreff und unser Pfarrer wollen, dass der Einstieg ins Christ-sein für Ihr Kind gut vorbereitet ist und gelingt.

Deshalb gehören folgende Schritte zum Taufweg in unseren Pfarreien:

  1. Anmeldung im Pfarrbüro:
    Sie kommen ins Pfarrbüro Peißenberg (Wörther-Kirchstraße 28) bzw. Forst (Freitag Nachmittag), um ihr Kind zur Taufe anzumelden. Hier legen Sie dann gemeinsam einen Tauftermin fest. Diese finden in der Regel am Samstag statt, bei Wunsch auch in einem der Gottesdienste am Sonntag-Vormittag. bzw. nach dem Gottesdienst. Sonntag-Nachmittag sind keine Taufen möglich. Zudem erfahren Sie bei der Anmeldung den Termin für den nächsten TAUFTREFF:
  1. Teilnahme am TAUFTREFF:
    Beim Tauftreff – der von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen gestaltet wird – helfen wir Ihnen, dass die Taufe zu einem Ereignis wird, von dem Sie lange zehren können: Zusammen mit den anderen Eltern lernen Sie die Schritte der Tauffeier kennen, Sie bekommen Anregungen zur inhaltlichen und musikalischen Gestaltung.
    Rückmeldungen von Eltern zeigen, dass der Tauftreff für diese eine große Bereicherung war.
    Termine für den nächsten TAUFTREFF finden Sie unter Veranstaltungen. Der Tauftreff ist um 20.00 h im Pfarrheim St. Johann, Oskar-Dietlmeier-Str. 14, Peißenberg. Wir bitten Sie, sich für die Tauftrefftermine im Pfarrbüro anzumelden, damit wir besser planen können.Wir bitten Sie, dass beide Elternteile zum Tauftreff kommen. Sollten Sie keinen Babysitter zur Hand haben, dann ist es auch möglich, den Täufling zum Tauftreff mitzubringen. Der Tauftreff dauert ca. eine Stunde.
    Schön wäre es, wenn der Taufpate mit dabei sein könnte. Es wäre sowohl Ausdruck der Verbundenheit als auch eine Hilfe, um in das christliche Patenamt hineinzuwachsen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie um Anmeldung im Pfarrbüro Peißenberg.
  2. Gespräch mit dem Taufspender:
    Vor der Taufe besucht Sie dann noch der Taufspender (Pfarrer,Kaplan oder Diakon) zu Hause.
    Und hier können Sie noch offene Fragen klären und Absprachen für die Tauffeier Ihres Kindes treffen.
  3. Die Feier der Taufe:
    Dafür könnten Sie sich überlegen, ob Sie mit einer anderen Familie gemeinsam die Taufe Ihres Kindes feiern möchten. Zum einen haben solche Taufen einen besonders schönen Charakter – und es wird zudem auch deutlich, dass Taufe nicht das Fest einer Familie ist, sondern die feierliche Aufnahme in die Gemeinschaft der Christen. Vielleicht nutzen Sie ja den Tauftreff, um sich mit einer anderen Familie zusammenzufinden.

Das Fest der Erstkommunion

In der dritten Klasse beginnt die Vorbereitung auf das Fest der Erstkommunion. Im Religionsunterricht werden die Kinder sich mit vielen Themen rund um Erstkommunion, Eucharistie, Brot, Wein und Beichte beschäftigen.
Neben der Vorbereitung durch den Religionsunterricht bietet die Pfarreiengemeinschaft Unterstützung auf diesem Weg an. Die Kinder werden sich in Gruppen treffen und verschiedene Themen in Gruppenstunden erarbeiten und vertiefen. Dabei stehen ihnen engagierte Tischeltern zur Seite. Ebenso werden die Kinder langsam herangeführt an das Leben in der Gemeinschaft der Pfarreiengemeinschaft, z. B. durch Gottesdienste, Mitfeier einer Taufe etc. Die Feier der Erstkommunion selber findet in den einzelnen Pfarreien St. Johann und St. Barbara jeweils an einem Sonntag im Mai statt.
Am Start der Erstkommunionvorbereitung steht immer ein Elternabend, an dem alle wichtigen Informationen vorgestellt werden.

Ansprechpartner: Pfarrbüro: pg.peissenbergbistum-augsburg.de 08803 / 3654

Die Feier der Firmspendung

In der Pfarreiengemeinschaft Peißenberg/Forst findet die Firmspendung für Jugendliche der 8. Klassen und älter statt.
Die Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgangsstufe werden Ende Oktober jeden Jahres über die bevorstehende Firmung informiert und können sich dann mit dem zugesandten Vorstellungsbogen anmelden. Die Info-Nachmittage bzw. Elternabende finden im Zeitraum Mitte/Ende November statt. Jugendliche, die in eine höhere Klasse gehen bzw. junge Erwachsene, die gefirmt werden wollen, werden gebeten, sich diesbezüglich im Pfarrbüro der Pfarreiengemeinschaft Peißenberg/Forst (Tel: 08803/3654) zu melden.

Ab Dezember beginnt dann der eigentliche Weg der Firmvorbereitung. Im Mittelpunkt stehen dabei u.a. gemeinsame inhaltliche Treffen, die Mitarbeit in sozialen Projekten und die Mitfeier von verschiedenen liturgischen Angeboten.

Die Firmung wird dann in der Regel Ende Juni/Anfang Juli in einer der beiden Peißenberger Kirchen gespendet.
Ansprechpartner: Gemeindereferent Klaus Winterholler (Tel: 08803/3654 oder
4899090).

klaus.winterhollerbistum-augsburg.de